Anzeige

Veranstaltungen das ganze Jahr überKulturelle Hochburg Jerusalem

Quelle: © iTravel Jerusalem - Davidszitadelle

Die Hauptstadt Israels blickt auf eine 5.000-jährige Geschichte zurück und hat eine enorme historische und religiöse Bedeutung.

Aber auch die zeitgenössische Kultur blüht in der heiligen Stadt. Es gibt Veranstaltungen zu jeder Urlaubssaison. Besuchen Sie eines der vielen traditionellen Fest und lernen Sie auf Festivals neue Musik oder Filme kennen.

Noch bis Anfang Januar 2014 läuft die Herodes-Ausstellung im Israel-Museum. Sie widmet sich vor allem dem architektonischen Vermächtnis des despotischen Königs von Judäa. Fünf Jahre nach der Entdeckung seiner Grabstätte ist das Mausoleum komplett restauriert zu besichtigen. Umstritten ist die Ausstellung nicht nur in Israel. Denn Herodes war den Überlieferungen zufolge ein gefürchteter und verhasster Tyrann.

Vom 7. bis zum 9. November wird ein Teil des Kulturerbes der Heiligen Stadt in einer imposanten Eventreihe zur Schau gestellt; die schönsten und sowohl architektonisch als auch historisch hochwertigsten Privathäuser, Innenhöfe, Gärten und sonstige Gebäude der Stadt öffnen ihre Pforten, um den Besuchern einen einzigartigen Einblick in das "Innenleben" der Stadt zu gewähren. Alle Veranstaltungen während der drei Tage sind vollkommen kostenlos und die Teilnahme ist vollkommen unkompliziert.

Die über 100 Objekte werden von Fachleuten und von den Hausbesitzern selbst vorgestellt. Darüber hinaus gibt es auch geführte Touren, von denen einige auch in Englisch angeboten werden. Open House Jerusalem ist Teil der internationalen Organisation Open House Worldwide, die vergleichbare Events auf der ganzen Welt in Städten wie New York, Barcelona, Rom, Melbourne etc. veranstaltet. 1992 wurde das Format erstmalig in London von Victoria Thornton OBE eingeführt und hat sich erfolgreich zu einem weltweiten Event geformt, an dem mittlerweile 20 Städte teilnehmen.

Das Programm, die Tickets, spezielle Veranstaltungen und alle weiteren Informationen zu Open House Jerusalem gibt es auf der offiziellen Webseite http://batim.itraveljerusalem.com/.

Mystische Klänge aus der ganzen Welt

Auch 2014 findet in Jerusalem wieder das Sacred Music Festival statt, das
in seiner inzwischen dritten Auflage einmal mehr den Höhepunkt des alljährlichen Kultursommers der Heiligen Stadt bildet. Das internationale Musik- und Tanzfestival bringt Künstler aus der ganzen Welt zusammen und bietet den Besuchern in prestigevollen Locations wie der Davidszitadelle die Möglichkeit, musikalische Rituale und Traditionen aus verschiedenen Kulturkreisen kennenzulernen und eine einzigartige spirituelle Erfahrung zu machen. Dabei wird ein großer Wert auf die künstlerische Interaktion der einzelnen Kulturkreise und der einzelnen religiösen Richtungen gelegt.

Nach einer sehr erfolgreichen Premiere 2012 wurde das Programm des Sacred Music Festival im August 2013 nochmals erweitert. Über drei Tage verteilt wurden Traditionen und Gesänge verschiedenster Kulturkreise zelebriert, bei denen keinesfalls nur die drei monotheistischen Weltreligionen im Vordergrund stehen sollen. Viel eher geht es bei der Veranstaltung auch darum, zu zeigen, auf welche Art und Weise andere ethnische Gruppen und Kulturen ihre eigenen Religionen und Traditionen ehren. Dazu wurden unter anderem rituelle Zeremonien afrikanischer Gruppen, byzantinische Gebete, Hindu-Gesänge, Gospel-Chöre, aber auch Workshops, die ein besseres Verständnis des interkulturellen Austausches ermöglichen, angeboten.

Mehr Informationen zum Jerusalemer Kultursommer, dem Sacred Music Festival, den Programmen, Preisen und Eintrittskarten gibt es auf der offiziellen Webseite: www.jerusalemseason.com/en


Mehr über Jerusalem – Kulturmetropole 2013

Jerusalem hat das ganze Jahr über kulturell, künstlerisch und kulinarisch einiges zu bieten. Hier finden Sie weitere informative Reportagen über die Kulturmetropole Jerusalem:

Jerusalem Festival of Lights

Social Media

Nach oben