Campo de São Francisco

Touristenattraktionen, Ponta Delgada

R. Luís Soares de Sousa
Ponta Delgada, Portugal
Informationen zu Campo de São Francisco:

Der schmucke Platz im Westen der Altstadt wird Sie allein durch seine riesigen Eisenholzbäume beeindrucken. Doch das Wichtigste hier ist das Frauenkloster Convento da Esperança. In seiner Klosterkirche Igreja de Santo Cristo wird die berühmteste Christusfigur der Azoren verehrt, der auch die alljährliche Festa do Senhor Santo Cristo zu verdanken ist. Die Figur war einst das Geschenk des Papstes, als eine Gruppe frommer Frauen 1541 die Genehmigung zur Gründung eines Klosters erbat. Nachdem die Nonne Teresa da Anunciada 1700 beim Beten vor der Statue eine Erscheinung erlebte, wurde die erste Prozession durchgeführt und der Kult begann. Schauen Sie in die Kirche: Dort erzählen azulejos die Geschichte der Nonne. An der Klostermauer erinnert der Anker mit dem Wort esperança („Hoffnung“) an Antero de Quental, einen in Ponta Delgada geborenen Dichter und Sozialkritiker, der sich an dieser Stelle 1891 das Leben nahm. Die barocke Igreja de São José stammt aus dem Jahr 1709 und gehörte zum ehemaligen Franziskanerkloster. In Richtung Meer schauen Sie auf die Forte de São Brás. Die Hafenfestung wurde im 16. Jh. zum Schutz gegen Piraten gebaut. Heute befindet sich in den altehrwürdigen Gemäuern das Militärmuseum, beim Besuch kommen Sie auch in die alten Tunnelgänge und Gewölbe.

Kommentare zu Campo de São Francisco

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben