Palazzo Vecchio

Architektonische Highlights, Firenze

Piazza della Signoria
Firenze, Italien
Telefon: +39 055 276 8325
Website:
E-Mail: palazzovecchio.biglietteria@comune.fi.it
  • 4 4 5 0 7 (7)
Informationen zu Palazzo Vecchio:

Der grandiose, zinnenbewehrte Palast mit seinem 94 m hohen Turm, 1299-1314 von Arnolfo di Cambio errichtet, war zunächst Amtssitz und Wohnung der höchsten Beamten der Republik. 1540 machte Cosimo I. den mittelalterlichen Palast zur herzoglichen Residenz und verhalf ihm durch prunkvolle Um- und Ausbauten zu neuem Glanz, das mittelalterliche Äußere blieb weitgehend unangetastet. Verantwortlich für alle Baumaßnahmen in dieser Zeit war Giorgio Vasari, der im Eifer jedoch auch unwiederbringliche Kunstwerke wie Leonardo da Vincis Schlacht von Anghiari im Salone dei Cinquecento zum Ruhm der Medici übermalte. Seinen heutigen Namen, Palazzo Vecchio (Alter Palast), bekam der Bau, als der Hofstaat in den "neuen", den Palazzo Pitti, zog. Der schöne, durch Michelozzo 1470 umgestaltete Innenhof wurde 1565 anlässlich der Hochzeit Ferdinands I. mit Johanna von Österreich mit österreichischen Stadtansichten ausgemalt. Die Quartieri Monumentali, die Prunkräume, liegen im ersten Obergeschoss. Im zweiten Geschoss liegen die Quartieri degli Elementi und die Räume der Eleonora di Toledo. Die anschließende Cappella della Signoria malte 1514 Ghirlandaio mit Fresken aus. Besonders prächtig sind die Sala dell'Udienza mit ihrer reich geschnitzten Decke und dem Marmorportal von Benedetto da Maiano sowie die Sala dei Gigli, der ganz mit der Wappenlilie Frankreichs ausgemalte Liliensaal. Hier steht Donatellos Bronzegruppe Judith und Holofernes. In der Segreteria arbeitete einst Machiavelli als Sekretär der Republik. Interessant sind auch in der Guardaroba Schränke, die mit rund 50 Landkarten aus den Jahren 1563-75 bemalt sind.

Nach oben