Ile Moyenne

Landschaftliche Highlights, Ile Moyenne


Ile Moyenne, Seychellen
Informationen zu Ile Moyenne:

Die nur weniger als einen Quadratkilometer große Granitinsel Moyenne ist vulkanischen Ursprungs, seit 1970 einTeil des geschützten Ste Anne Marine National Parks und seit 2009 unter dem Namen Moyenne Island National Park ein eigenständiger Nationalpark. Die Insel war Privateigentum des gebürtigen Engländers und früheren australischen Zeitungsverlegers Brendan Grimshaw. Er erwarb die Insel 1962 zum Preisvon ca. 8000 £. Die Einnahmen aus dem kleinen Restaurant Jolly Roger nahm er als Zugabe. Seit Grimshaw 2012 verstarb, ist die Insel unbewohnt und kann nur im Rahmen von organisierten Touren von Mahé aus besucht werden; Übernachtungsmöglichkeiten gibt es keine. Grimshaw pflegte nicht nur die um einen großen Teil der Insel führenden Wanderwege, sondern auch die mehr als 100 hier lebenden Riesenschildkröten. Diese gelten als die weltweit größte zusammenhängende Population ihrer Art. Vielfältig ist auch die Vogelwelt, die Insel gilt auch als Rückzugsort für zahlreiche endemische Vogelarten, in den Korallenriffen wurden mehr als 150 Fischarten gezählt. Die Strände von Moyenne zählen zu den schönsten der Seychellen; gute Eindrücke von der Unterwasserwelt vor der Insel bekommt man schon beim Schnorcheln. Auf der Insel befinden sich außer einigen Ruinen früherer Bauten auch zwei Gräber, in denen die sterblichen Überreste von Piraten vermutet werden. Gerüchten zufolge soll hier auch der legendäre Schatz des Piraten Labuse versteckt sein. Bemerkenswert ist eine hübsche, aus Holz erbaute Kapelle.

Kommentare zu Ile Moyenne

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben