Bildergalerie

Museen, Potsdam

Im Park Sanssouci 4
Potsdam, Deutschland
Telefon: +49 331 9694200
Website:
Informationen zu Bildergalerie:

Friedrich II. hatte in Europa Bilder einkaufen lassen, doch als er sie in der Kleinen Galerie in Schloss Sanssouci aufhängen wollte, stellte er fest: Das Schloss ist zu klein. So entstand östlich hiervon in der Nachbarschaft die Bildergalerie – das in Europa erste außerhalb eines Schlosses befindliche Gebäude zur Aufbewahrung einer Gemäldesammlung. Der lang gestreckte Bau (1755–63) lässt von außen den prachtvollen Innenraum nicht erahnen, der zu den schönsten Museumsräumen Deutschlands gehört. In ihm hängen wie zu Zeiten Friedrichs II. 134 Gemälde in dichter Reihung übereinander. Im westlichen Flügel befinden sich die Werke flämischer und holländischer Meister, im Ostflügel hängen die Gemälde italienischer und französischer Künstler, im Kuppelbau und im kleinen Kabinett Bilder von Künstlern verschiedener Schulen. Glanzpunkt der Gemäldegalerie ist „Der ungläubige Thomas“ des Italieners Caravaggio. Potsdam besitzt das Original des weltbekannten Bilds, von dem es viele Kopien gibt. Nicht minder wertvoll sind „Die vier Evangelisten“ von Peter Paul Rubens, die seit 1763 in der Galerie hängen, sowie Anton van Dycks „Pfingsten“.

Lage
Park

Kommentare zu Bildergalerie

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben