Cusco

Geographical, Cusco


Cusco, Peru
Informationen zu Cusco:

Als die Spanier 1533 in Cuzco einritten, waren sie vom Glanz der Stadt überwältigt: Den zentralen „Platz der Freude” (Huacaypata), heute Plaza de Armas, umspannte eine 250 m lange Goldkette. Dahinter erhoben sich Paläste mit goldenen Türrahmen und Gold- und Silberblechverzierungen, die nur so in der Sonne funkelten. Inzwischen ist alles, was einschmelzbar war, verschwunden. Geblieben sind koloniale Kirchen, die die Eroberer auf den Steinen der Inkatempel errichteten. So entstand im Zentrum eine in Lateinamerika einzigartige, präkolumbisch-koloniale Mischarchitektur, die 1983 Unesco-Weltkulturerbe wurde. Cuzco (ca. 500 000 Ew.) liegt auf 3430 m Höhe im Huantanaytal. Von seiner früheren Bedeutung als Inkametropole zeugen viele Bauwerke in der Umgebung bis ins Tal des Río Urubamba, das „Heilige Tal der Inka“, wo sich auch Machu Picchu versteckt. Cuzco ist Ausgangspunkt für Wanderungen um die Schneeberge Salkantay und Ausangate sowie zu den Inkaruinen von Choquequirao.

Kommentare zu Cusco

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben