Archäologische Zone

Museen, Köln

Heumarkt 64-66
Köln, Deutschland
Telefon: +49 221 22133422
Fax: +49 221 22133420
Website:
E-Mail: CCAA@stadt-koeln.de
  • 0 0 5 0 0 (0)
Informationen zu Archäologische Zone:

Köln ist mehr als 2000 Jahre alt und die Geschichte ist vielerorts greifbar. Allerdings wäre es übertrieben zu behaupten, dass die Spuren der Vergangenheit allgegenwärtig sind. Daher ist die Einrichtung der Archäologischen Zone eine feine Sache – auch wenn sich die Arbeiten in die Länge ziehen. Kernbestandteil ist eine Ausgrabungsfläche zwischen Historischem Rathaus, Spanischem Bau, Duftmuseum Farina und Wallraf-Richartz-Museum. Hier, im Zentrum des ehemaligen jüdischen Viertels, wurden seit 2007 umfangreiche Ausgrabungen durchgeführt. Ein Teil der Fundstücke wird voraussichtlich ab 2019 im neuen Jüdischen Museum gezeigt werden. Lange lief das Prestigeprojekt unter dem Namen Archäologische Zone. Doch seit 2017 nennt sich das Projekt MiQua („Museum im Quartier“). Bis all dies fertig ist, haben Besucher die Möglichkeit einzelne Bestandteile zu besichtigen. Besonders beeindruckend ist der ehemalige römische Statthalterpalast Praetorium aus dem 4. Jh. Aus dessen Vorraum ist auch der ehemalige römische Abwasserkanal zugänglich.

Lage
Altstadt
Nach oben