Cuneo

Geographical, Cuneo


Cuneo, Italien
Informationen zu Cuneo:

Cuneo, mit Betonung auf dem u, ist das italienische Wort für „Keil“ – und tatsächlich spitzt sich die Provinzhauptstadt, zwischen den Flüssen Stura und Gesso auf einem steil abfallenden Plateau gelegen, nach vorne deutlich zu. Ihrer strategisch günstigen Lage wegen (von hier gehen Passstraßen nach Ventimiglia und in die französischen Seealpen) wurde sie von den Savoyern im 14. Jh. zur Festung ausgebaut und später von den Franzosen nahezu pausenlos umzingelt (sieben Belagerungen allein zwischen 1542 und 1799). Die zahlreichen kriegerischen Auseinandersetzungen haben viel von der mittelalterlichen Substanz zerstört, aber offenbar auch die Freiheitsliebe und den Widerstandsgeist der Bevölkerung geprägt: Im Zweiten Weltkrieg war Cuneo mit seinen Alpentälern eine der stärksten Bastionen der resistenza. Ihrem Vorkämpfer, dem später von den Faschisten erschossenen Cuneeser Anwalt Tancredi „Duccio“ Galimberti, ist der zentrale Platz gewidmet.

Kommentare zu Cuneo

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben