Sport statt StrandliegeAktiv entspannen, entspannt trainieren

Quelle: © iStockphoto/ michaeljung
Irgendwo zwischen 12-Uhr-Termin, Teammeeting und dem allabendlichen Sprung in den Supermarkt sind sie untergegangen: all die schönen Hobbys, die einmal als wohlverdienter Ausgleich zum stressigen Alltag gedacht waren. Wirklich Zeit, ihnen einmal intensiv nachzugehen, bleibt eigentlich nur in den Ferien – wenn satte Grüns auf den Golfplatz oder heiße Rhythmen auf die Tanzfläche locken. Doch Aktivurlaub ist nicht gleich Aktivurlaub. Wir verraten, warum Golfer sich auf ein Kreuzfahrtschiff wagen sollten, wo Tanzbegeisterte sich mit den Profis messen können und was Yoga mit Baumwipfeln zu tun hat.

Tanzreisen für Anfänger und Profis

Einmal Walzer in einem historischen Ballsaal tanzen oder auf dem Mittelmeer zu Salsa Musik die Hüften schwingen, dieses Vergnügen machen Tanzreisen und -kreuzfahrten möglich. Professionelle Tanzlehrer leiten die Teilnehmer je nach Kenntnisstand an. Doch keine Sorge, auch für das Erkunden der Fremde bleibt bei einem Landgang ausreichend Zeit. Und die Experimentierfreude? Die kommt bei Zumba-Trips oder Bauchtanzkursen in der Ferne garantiert nicht zu kurz. » Tanzreisen für Anfänger und Profis

Golfreisen für Hobby- und Turnierspieler

Das heimische Green kennen Golfer fast in- und auswendig, da darf es in den Ferien gerne eine neue Herausforderung sein. Putten unter Palmen ist das Stichwort. Immer mehr paradiesische Destinationen wie Bilbao oder Mauritius locken mit modernen Plätzen und anspruchsvollen Kursen. Ob Turnierreise, entspanntes Golfen in der Abendsonne oder amüsantes Friesengolf, bei diesen Reisetipps ist für jeden Golfer etwas dabei. » Golfreisen für Hobby- und Turnierspieler

Yogareisen für Fans und angehende Trainer

Sie sprechen Körper, Geist und Seele an. Yogareisen helfen, Stress abzubauen und die innere Balance wiederzufinden. Und ganz nebenbei profitiert auch noch die (Bikini-)Figur von dem Sporturlaub. Das Beste ist: Mittlerweile können Yoga-Begeisterte fast überall auf der Welt ihre innere Mitte finden, sei es in Finnland oder der Türkei. Als das Reiseziel Nummer eins gilt jedoch nach wie vor Indien. Hierhin zieht es viele, die nicht nur lernen, sondern selbst einmal lehren wollen. » Yogareisen für Fans und angehende Trainer
Nach oben