Sri Lanka

Die tropische Insel präsentiert sich mit unglaublicher Vielfalt: Sandstrände bilden eine herrliche Kulisse für Badefreuden und farbenfrohe Sonnenuntergänge. Legendäre Königsstädte und Heiligtümer begeistern die staunenden Besucher ebenso wie tiefgrüne Berge und stille Seen.

Locations in Sri Lanka

< 1 - 10 von 148 Locations >
  • Karte
  • Liste
Abeys Villa Ferienwohnungen/ -häuser, Panadura MARCO POLO getestet

Abeys Villa Wir hatten 3 Tage in diesem Kleinod. Unsere Gastgeber war sehr entgegekommend und hat uns sogar noch einige tolle Tips…
Mehr »

(1)

Karte

Sigiriya Landschaftliche Highlights, Sigiriya MARCO POLO getestet

Ein rotbrauner Felsen, einem Tafelberg ähnlich, ragt weithin sichtbar aus der Ebene. Sein Name steht für ein weltberü…
Mehr »

(0)

Karte

Adam's Peak Landschaftliche Highlights, Heramitipana MARCO POLO getestet

Nicht der höchste, aber bei Weitem der heiligste Berg der Insel: In der Saison – Dezember bis März – nehmen Nacht…
Mehr »

(0)

Karte

Dutch Hospital Shopping Precinct Einkaufszentren und -Passagen, Colombo MARCO POLO getestet

Zwischen Hospital Street und dem World Trade Centre, befindet sich das ehemalige Dutch Hospital aus dem 17. Jh., wo in…
Mehr »

(0)

Karte

The Gallery Café Restaurants, Colombo MARCO POLO getestet

Schönen. Sie nehmen gern die schummrige Beleuchtung in Kauf, wenn sie nur einen Platz im Hof bekommen, unter zeltä…
Mehr »

(0)

Karte

Dolce Vita Restaurants, Negombo MARCO POLO getestet

Das kleine Lokal mit Strandanschluss versteckt sich etwas neben dem Hotel Topaz und wird tatsächlich von einem…
Mehr »

(0)

Karte

Kalpitiya Geographical, Kalpitiya MARCO POLO getestet

Die schmale Kalpitiya-Halbinsel, 130 km nördlich von Negombo, trennt die langgezogene Puttalam-Lagune vom offenen Meer…
Mehr »

(0)

Karte

Kalutara Geographical, Kalutara MARCO POLO getestet

Aus dem Ortsbild der Stadt (110 000 Ew.) 31 km nördlich von Bentota ragt eine Dagoba heraus, die zur Tempelanlage…
Mehr »

(0)

Karte

Kataragama Geographical, Kataragama MARCO POLO getestet

Nur einmal im Jahr lohnt hier, fast 180 km von Galle entfernt, ein längerer Aufenthalt: Zum Esala-Vollmond (Juli/…
Mehr »

(0)

Karte

Wewrukannala Buduraja Maha Viharaya Architektonische Highlights, Dikwella MARCO POLO getestet

Etwa 2 km nördlich von Dikwella steht beim Wewurukannala Vihara die mit 50 m größte Buddhastatue der Insel. Zu ihr…
Mehr »

(0)

Karte

< 1 - 10 von 148 >

Wir haben leider keine Locations mit den gewählten Kriterien gefunden.

Location hinzufügen

Highlights

Der Süden

Galle: Wohl keine Stadt Sri Lankas bietet einen derartigen Reichtum an historischen Gebäuden wie Galle. Im holländischen Fort, seit 1988 UNESCO-Welterbe, scheinen ganze Straßenzüge aus der Zeit gefallen.

Yala West (Ruhuna) National Park: Sri Lankas zweitgrößtes Schutzgebiet und mit Abstand das populärste der  Insel weist die weltweit größte Leopardendichte auf. Aber auch die Chance, Wildelefanten und Lippenbären zu sichten, ist recht gut.


Das Kulturelle Dreieck

Anuradhapura: Sri Lankas erste Königsstadt legt Zeugnis für eine buddhistisch geprägte Hochzivilisation ab und ist eines der wichtigsten Pilgerziele der Insel.

Polonnaruwa: In der zweiten Königsmetropole der Insel entfaltet sich zwischen prächtigen Monumenten  einwahres Naturidyll.

Sigiriya: Hübsche Wolkenmädchen, eindrucksvolle Ruinen und eine tolle Aussicht ziehen seit Jahrhunderten die Besucher dieser berühmten Bergfeste in ihren Bann.


Kandy und das Hochland

Kandy: Sri Lankas letzte Königsmetropole bietet eine interessante Mischung aus Geschichte und Kultur, üppiger Natur und etwas kolonialem Flair.

Nuwara Eliya und Umgebung: Nirgends zeigt sich die Insel britischer und kühler als in Sri Lankas höchstgelegener Stadt. Die pittoreske Umgebung lädt zu Spaziergängen ein.

Ella und Umgebung: Seine einmalige Lage macht den Ort zu einem der beliebtesten Ziele im Hochland.

Sinharaja Forest Reserve: Das Schutzgebiet ist berühmt für seinen hohen Anteil endemischer Flora und  Fauna.


Die Ostküste

Nilaveli: Der endlos lange und breite Strand zählt zu den schönsten der Ostküste. Wer gerne schnorchelt, findet unmittelbar vor der Küste eine fischreiche Unterwasserwelt.


Der Norden

Kantarodai: Das buddhistische Heiligtum mit seinen eigentümlichen Miniaturstupas war ab dem 2. Jh. v. Chr. für über 1300 Jahre ein wichtiges Kloster.

Nainativu: Die Insel der Naga-Schlangen zählt zu den wichtigsten buddhistischen Pilgerzielen des Nordens – der Legende nach soll sie vom Erleuchteten höchstpersönlich besucht worden sein.

Nach oben