Veranstaltungen Tag des offenen Denkmals dieses Jahr als digitale Veranstaltung

Jedes Jahr im September öffnen normalerweise deutschlandweit über 7.500 historische Stätten kostenlos ihre Pforten. Dieses Jahr findet der Tag des offenen Denkmals am 13. September digital statt. Unter dem Motto Nachhaltigkeit können Interessierte rund 800 digitale Veranstaltungen aus sechs Themenwelten entdecken, ohne die eigenen vier Wände zu verlassen.

Auch das Wasserschloss Mespelbrunn kann auf der Schnitzeljagd mit Ritter Roland erkundet werden © CA Irene Lorenz, shutterstock.com

Berlin: Siedlungen der Berliner Moderne entdecken

Ganz ohne lange Anreise können Architekturfans dieses Jahr sechs "Siedlungen der Berline Moderne" erkunden, die 2008 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen wurden. In einem Web-Rundgang gibt es Informatives, aber auch Anekdoten und Geschichten. Zum Beispiel zur Hufeisensiedlung Berlin-Britz, die 1925-30 von Bruno Taut, Martin Wagner und Leberecht Migge als Antwort auf die große Wohnungsnot zu Beginn des 20. Jahrhunderts geplant wurde und wie die anderen Welterbe-Siedlungen städtebaulich richtungsweisend war.

Burglandschaft Spessart und Odenwald: Schnitzeljagd mit Ritter Roland

Im Themenbereich Junge Menschen sind Kinder und Erwachsene auf eine Schnitzeljagd durch die Burglandschaft Spessart und Odenwald eingeladen, der über sechzig Kulturdenkmale in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg und Hessen angehören. Ritter Roland gibt an neun digitalen Stationen Rätsel auf oder muss gesucht werden, um am Ende den Namen seiner zukünftigen Braut herauszufinden. Wer das Lösungswort einsendet, bekommt zum Dank ein echtes Knappen-Diplom ausgestellt! Zu entdecken sind auf der 30-minütigen Schnitzeljagd Bilder, Filme und 360-Grad-Panoramen.

Altes Schloß Valley: Führung durch das Orgelzentrum Valley

Musikliebhaber sind bei der digitalen Führung durch das Alte Schloss Valley an der richtigen Stelle. Das Schloss zwischen München und Rosenheim ist in mehreren Bauphasen seit dem 12. Jahrhundert entstanden. Der heutige Eigentümer hat über Jahrzehnte Orgeln vor dem Verfall gerettet und im Schloss zusammengetragen. Im Rahmen des Rundgangs kann am digitalen Tag des offenen Denkmals das Kultur- und Orgelzentrum im Alten Schloss erkundet werden. Auch musikalische Kostproben wird es geben.

Weitere Infos und das komplette digitale Programm rund um den Tag des offenen Denkmals am 13.09.2020 gibt es unter www.tag-des-offenen-denkmals.de/veranstaltungen

» Mehr spannende DuMont Reise-News

von Sarah Uhrig

 

Nach oben