Finnland Helsinki empfängt „harte Kerle“

Helsinki gehört im Winter nicht gerade zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen: Es ist sehr kalt, ziemlich dunkel und recht nass. Wer sich trotzdem in die finnische Hauptstadt wagt, wird auf besondere Art und Weise begrüßt: “Nobody in their right mind would come to Helsinki in November. Except you, you badass. Welcome.”

In Helsinki wird man im Winter als „harter Kerl“ empfangen. | © scanrall, iStock

Tristesse kann man nur mit Humor schlagen. Dachten sich wohl die Finnen, als sie vor dem Flughafen folgendes Willkommens-Banner aufhängten: “Nobody in their right mind would come to Helsinki in November. Except you, you badass. Welcome.” Das ist als humorvolle Respektbezeugung zu verstehen. Man hätte natürlich auch schreiben können „Toll, dass Sie auch im November zu uns kommen!“, aber das würde nicht annähernd dem finnischen Humor entsprechen.

Während sich einige Besucher geschmeichelt fühlen, als „badass“ bezeichnet zu werden, zeigen sich andere etwas verärgert. Meist sind es diejenigen, die „bad“ und „ass“ separat übersetzt und zu einem unflätigen Schimpfwort wieder zusammengesetzt haben. Dabei heißt „badass“ in der Jugendsprache nichts anderes als „harter Kerl“. Das ist ganz sicher anerkennend gemeint. Und gilt auch für die weiblichen „badasses“, die sich im Winter in die feuchte Dunkelheit Helsinkis gewagt haben. Chapeau!

» Mehr spannende DuMont Reise-News

von Solveig Michelsen

Mehr Reise-News & Reportagen

Social Media

Nach oben