Mesolóngi

Geographical, Mesolóngi


Mesolóngi, Griechenland
Informationen zu Mesolóngi:

Viele christliche Nationen Europas haben hier Denkmäler für ihre Toten errichtet, die als Philhellenen bei der monatelangen Belagerung Mesolóngis durch die Türken 1825/26 starben. Eins birgt sogar das Herz des großen englischen Dichters Lord Byron, der allerdings schon 1824 hier am Sumpffieber starb. Umfahren Sie danach den wuseligen Stadtkern mit Byron-Museum im Rathaus und folgen Sie nun den Wegweisern zum guten Hotel Theoxenía in einem Eukalytpuswäldchen. Es steht am Beginn eines langen Damms durch die Lagune mit ihren an Florida erinnernden Häuschen am Wasser. Gleich an der ersten Quermole links gehen viele Leute scheinbar in Neopren-Anzügen spazieren: Sie lassen den Heilschlamm trocknen, in dem sie sich hier vorher im Wasser gewälzt haben. Richtig schön in klarem Wasser baden können Sie dann am Feinsandstrand der Nehrung Tourlída. Danach geht’s weiter Richtung Etolikó, einem kleinen Städtchen auf einer Insel mitten in der Lagune.

Kommentare zu Mesolóngi

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

POIs in der Nähe

Nach oben