Wangerooge

Landschaftliche Highlights, Wangerooge


Wangerooge, Deutschland
Telefon: +49 4469 990
Fax: +49 4469 99114
Website:
Informationen zu Wangerooge:

Wer gern zusieht, wie große Schiffe vorbeiziehen, der sollte nach Wangerooge (1300 Ew.) fahren. Die Wasserstraßen in den Jadebusen, die Weser und die Elbe führen dicht an der Insel vorbei. Die östlichste der Ostfriesischen Inseln erlebte im April 1945 den schwersten Bombenangriff, dem die sieben Inseln je ausgesetzt waren. Nur wenige ältere Häuser wie der Bahnhof von 1906 stehen heute noch. Dort beginnt mit der Zedeliusstraße die Flaniermeile Wangerooges, die sich 600 m weit bis direkt an den Strand zieht. Über Wangerooge und seine Geschichte informiert das Inselmuseum im bereits 1855–59 erbauten, 39 m hohen Alten Leuchtturm. Deutsche Soldaten und ausländische Zwangsarbeiter sind in der Kriegsgräberstätte in einem Dünental am Fußweg in den Inselwesten beigesetzt. Dort steht seit 1933 der Westturm als Wahrzeichen der Insel (heute eine Jugendherberge). Und nein, es ist kein Ufo auf der Insel gelandet. Das ist nur das kreisrunde Café Pudding auf einer Düne. Die Fähren nach Wangerooge verkehren tidenabhängig ab Harlesiel.

Kommentare zu Wangerooge

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben