Chua Thien Mu

Architektonische Highlights, Thien Mu

Hương Hòa
Thien Mu, Vietnam
Website:
E-Mail: bachmaeco@gmail.com
Informationen zu Chua Thien Mu:

Um die "Pagode der Himmelsmutter" (ca. 5 km westlich der Stadt am Nord­ufer des Parfümflusses) rankt sich eine Legende: 1601 soll dort dem Begründer der Nguyen-Dynastie, Nguyen Hoang, die Gestalt einer alten Frau auf dem kleinen Hügel erschienen sein. Die Frau behauptete, dass dieser Ort einer Gottheit gehöre, und verlangte, dass hier eine Pagode gebaut werden müsse. Nguyen Hoang folgte dem Befehl - und das Land und die Nguyen-Familien prosperierten viele Hundert Jahre lang. 1844 kam im Auftrag von Kaiser Thieu Tri der achteckige, 21 m hohe Phuoc-Duyen-Turm dazu. Auf sieben Etagen sind Buddhastatuen verteilt, Abbilder von menschlichen Erscheinungen des Erleuchteten. Der Turm ist heute das Wahrzeichen von Hue. In Thien Mu praktizierte der Mönch Thich Quang Duc, der 1963 für Aufsehen sorgte. Mit einem hellblauen Austin, der in einem rückwärtigen Gebäude der Pagode zu sehen ist, fuhr er nach Saigon und verbrannte sich vor den Augen der Weltpresse aus Protest gegen die Gräuel des Diem-Regimes.

Kommentare zu Chua Thien Mu

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben