Chua Ngoc Hoang

Architektonische Highlights, Thành phố Hồ Chí Minh

Đường Mai Thị Lựu 73
Thành phố Hồ Chí Minh, Vietnam
Informationen zu Chua Ngoc Hoang:

In der wichtigsten Pagode der Stadt verehren die Daoisten Ngoc Hoang, den mächtigen Jadekaiser. Der Haupteingang mit den Wächterfiguren führt jedoch zunächst zu einem buddhistischen Altar mit Bodhisattva-Darstellungen und der Buddha-Trinität Tam Phat. Erst dann gelangt man in die Haupthalle mit der Statue des Jadekaisers, der von seinen Ministern Bac Dau und Nam Tao sowie vier Wächtergestalten umgeben ist. Den Seitenraum links des Altars beherrscht der Höllenfürst Thanh Hoang, auf Holztafeln sind die Qualen der zehn Höllen dargestellt. Doch der Himmel ist nicht weit entfernt. Der kleine, meist verqualmte Raum zur Rechten zieht viele Eltern und kinderlose Ehepaare an: Hier geben zwölf himmlische Frauen, in kostbare Seide gehüllt, ihren Segen und Hoffnung auf Nachwuchs. Die Keramikfiguren (mit Kindern im Arm) symbolisieren auch die zwölf Tierkreiszeichen des chinesischen Mondkalenders.

Kommentare zu Chua Ngoc Hoang

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben