Verbania

Geographical, Verbania


Verbania, Italien
Informationen zu Verbania:

1939 wuchsen die beiden Städtchen Intra und Pallanza zu Verbania zusammen, das sich inzwischen zum Wirtschafts- und Industriezentrum des Sees entwickelt hat. Die zwei Stadthälften könnten gegensätzlicher nicht sein. Intra ist modern und geschäftig. In Pallanza dagegen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Hier herrscht schöne Lago-Maggiore-Stimmung mit Villen, Parks und einem herrlichen Blick über den Borromäischen Golf mit seinen Inseln. Der weltberühmte Park der Villa Taranto wurde von einem schottischen Edelmann 1931 im englischen Stil angelegt. 7 km Wege führen durch ganz unterschiedliche Landschaftsformen und vorbei an 20 000 verschiedenen Pflanzenarten, darunter – im April – ein Meer aus 80 000 Tulpen. Von kunstgeschichtlichem Interesse sind die romanische Kirche San Remigio mit schönen Fresken aus dem 13. und 16. Jh. sowie die etwas außerhalb gelegene Madonna di Campagna, ein Renaissancebau mit romanischem Campanile und Fresken u. a. von Carlo Urbini.

Kommentare zu Verbania

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben