Superga

Geographical, Superga


Superga, Italien
Informationen zu Superga:

Vor rund 300 Jahren, im Spanischen Erbfolgekrieg, stürmte von hier oben Prinz Eugen von Savoyen mit seinen Truppen los, den französischen Belagerungsring zu durchbrechen. Mit Erfolg: Die Franzosen zogen sich aus dem Piemont zurück. Aus Dankbarkeit ließ Herzog Vittorio Amadeo II auf dem 670 m hohen Hügel am östlichen Ortsrand ab 1717 von Filippo Juvarra die Basilica di Superga er richten. Der tempelartige Barockbau krönt die collina sichtbar auch aus der Ferne. An klaren Tagen ist ein Besuch der Superga das Schönste, was man sich gönnen kann: Den Blick über die Stadt hinweg auf den Gürtel schneebedeckter Viertausender wird man so schnell nicht vergessen. Hinter dem an die Kirche anschließenden Kloster erinnert ein Gedenkstein an den Flugzeugabsturz von 1949, bei dem die komplette Mannschaft des AC Torino ums Leben kam.

Kommentare zu Superga

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben