Tschernihiw

Geographical, Tschernihiw


Tschernihiw, Ukraine
Informationen zu Tschernihiw:

Das 130 km nördlich von Kiew gelegene Tschernihiw (300 000 Ew.) ist eine der ältesten Städte des Landes. 907 erstmals erwähnt, liegt sie am hohen Ufer der Desna. Fast alle Highlights finden sich im weitläufigen Dytinets-Museumspark. Die Christi-Verklärungskirche (Spaso Preobrashenski) von 1030 stammt aus der Zeit, als Tschernihiw Hauptstadt eines mächtigen Fürstentums war. Vom frühen Reichtum zeugt die Boris-und-Gleb-Kathedrale aus dem 12. Jh. Gleich nebenan reckt sich der mächtige Turm des barocken Kollegiums (1701) in den Himmel, eine der ersten weltlichen Schulen des Landes (Ikonenmuseum; im Turm: Museum für Stadtgeschichte). Im Süden des Parks leuchten die goldenen Kuppeln der Katharinenkirche (Volkskunstmuseum). Vom Glockenturm des Dreieinigkeitsklosters (Troizki monastyr) genießen Sie den Ausblick in die Landschaft. Wer Glück hat, kann den Schülern der Kirchenmusikschule beim Spielen des Geläuts lauschen. Durch die Eliaskirche jenseits des Tals gelangt man in den ältesten Teil des Klosters: die Höhlen, die der Kiewer Mönch Antonius 1069 grub. Ebenfalls sehenswert: das Jeletsky-Nonnenkloster aus dem 12. Jh. mit den grünen Kuppeln der Mariä-Entschlafens- Kathedrale. Übernachten z. B. im Hotel Pridesnyansky. Ukrainische Küche im Koliba am Flüsschen Strischen, unter der Brücke Krasni Mist. Hausgemachte Torten im Café Abatschur am Stadtpark.

Kommentare zu Tschernihiw

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

POIs in der Nähe

Nach oben