Trentino

Geographical, Tretino


Tretino, Italien
Informationen zu Trentino:

Wie in Südtirol sind auch im Trentino die Berghänge und Taleingänge mit Hunderten von Burgen gespickt, mal wildromantische Ruinen, mal Schauplätze sommerlicher Kulturveranstaltungen. Europas größte Burganlage erhebt sich überm Etschtal zwischen Rovereto und Trient: Castel Beseno. Willkommen ist die Erfrischung nach einer Bergtour: In der Valsuganabadet man in den beiden großen Seen Lago Levico und vor allem Lago di Caldonazzo. Kurhotels bestimmen das Ortsbild von Levico. Im alten Kern variiert das sympathische Speiselokal Boivin einfallsreich die traditionlle Küche der Region – je nach Saison mit Apfel-, Pilz- oder Kräutermenüs. Auf dem Weg hierher kommt man vorbei an Castel Pergine. In seinen 1000-jährigen Gemäuern und Kreuzgewölben beherbergt es ein Hotelrestaurant, in dem auch Veganer und Vegetarier kunstvoll bekocht werden. Die Betreiberfamilie organisiert zudem sonntägliche Kulturaperitifs und Ausstellungen zeitgenössischer Künstler. Im Bersntol (Fersental, Val dei Mocheni) begrüßt man Sie mit „Griaß De“. Die oberbairische Mundart und die Traditionen der Bewohner dokumentiert die multimediale Ausstellung im Kulturinstitut in Palù del Fersina. Ein ganz besonderes Schmankerl sind die Erzeugnisse aus Ziegenmilch der Azienda Agricola La Capra Felice. Hier züchtet die äthiopischstämmige Sennerin Ideo Gu deta die selten gewordenen heimischen Ziegen. Der Fußmarsch und die bombastische Aus- sicht tun das ihre zum Genuss dazu. In den Märchenwäldern des Sellatals (Val di Sella) spaziert man vorbei an faszinierenden Nature-Art-Installationen. Ebenso attraktiv für Kunstinteressierte ist das moderne, auch architektonisch interessante Museum MART in Rovereto. Anspruchsvolle Pisten und internationale Wintersportwettkämpfe – z. B. zahlreiche Freestyle-Cups – haben aus Madonna di Campiglio einen Lieblingsort für ei- ne sportbewusste, junge und zahlungskräfti ge Klientel gemacht. Die trifft sich zum Après-Ski im Art-déco-Café Bar Suisse und in der Cantina del Suisse (Piazza Righi 5), ursprünglich das Jagdhaus von Kaiser Franz Joseph. Die guten Weine des Trentino bekommen Sie in den Winzerorten Mezzacorona und San Michele all’Adige im Norden von Trient, etwa im schönen Weingutladen der Cantina Endrizzi. Nach Nordosten hin bekränzen die Dolomiten die Täler des Trentino, etwa das sonnige, rebenbepflanzte Cembratal, dem das Fleimstal (Val di Fiemme) folgt. Der Stolz der Einheimischen ist hier besonders ausgeprägt. Schließlich haben sie schon 1110 dem Bischof von Trient die Unabhängigkeit abgetrotzt und wurden die ersten freien Dörfer in Italien. Im Haupt­ ort Cavalese zeugt der Palazzo della Magnifica Comunità aus dem 16. Jh. von diesem selbstbewussten Stolz. Im Südwesten schließlich reicht das Tren­ tino bis an den Gardasee mit den Wind­ surferparadiesen Riva del Garda und Torbole.

Kommentare zu Trentino

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben