Sanriku Fukkō National Park

Botanische Gärten & Parks, Kesennuma


Kesennuma, Japan
Website:
Informationen zu Sanriku Fukkō National Park:

Schroff-schöne Felsküsten mit winzigen Inseln davor, darauf windgepeitschte Zedern und viele kleine Fischersiedlungen – so sieht der schmalste Nationalpark Japans aus. Er führt mehrere hundert Kilometer an der Ostpazifikküste entlang und umfasst das Gebiet, das 2011 nach einem Jahrhundertbeben von Tsunami zerstört wurde. Doch die Natur ist widerstandfähig: Zwischen Taro und Miyako (Iwate) liegt zum Beispiel der idyllische Strand Jodogahama, der mit seinen gezackten, von windschiefen Kiefern bewachsenen Felsen ein tolles Fotomotiv abgibt – so stellt man sich Japan vor! Am einfachsten erkundest du die Region per Mietauto, zum Teil verkehren auch Busse und Bahnen. Vielerorts gibt es geführte Touren von Zeitzeugen per Taxi und Bus. Hast du länger Zeit und wanderst gern? Der rund 900 km lange Michinoku Coastal Trail führt durch den Park.

Kommentare zu Sanriku Fukkō National Park

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

POIs in der Nähe

Nach oben