Aomori

Geographical, Aomori


Aomori, Japan
Informationen zu Aomori:

Die Hafenpromenade von Aomori (132 800 Ew.) dominiert eine riesige Glaspyramide, in der es in x Varianten die Spezialität der Stadt gibt: Äpfel. Passend zum Namen ist Aomori („Grüner Wald“), die Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur, von Holzwirtschaft (und Fischerei) geprägt. An der Bucht von Mutsu gelegen, blieb die Struktur aus der Edo-Zeit trotz Bombardierung im Zweiten Weltkrieg weitgehend erhalten, leider jedoch nicht die Gebäude. Bis zur Eröffnung des Seikan-Unterwassertunnels 1988 fuhren von Aomori die Fähren nach Hokkaido ab. Seither ist es ruhig geworden, außer zum Fest Nebuta Matsuri im Sommer.

Kommentare zu Aomori

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben