Aleksander nevski katedraal

Architektonische Highlights, Tallinn

Lossi plats 10
Tallinn, Estland
Telefon: +372 644 3484
Website:
Informationen zu Aleksander nevski katedraal:

Mit seinen zierlichen Kuppeln auf dem imposanten weiß-orange-farbenen Bau ist dieses Gotteshaus der russisch-orthodoxen Gemeinde Tallinns eines der meistfotografierten Gebäude der Stadt. Gebaut wurde die Kathedrale zwischen 1894 und 1900 auf Geheiß des Zaren Alexander III. als ein Symbol der russischen Herrschaft. Architekt war Mikhail Preobrazhenski aus Sankt Petersburg. Ihren Namen verdankt die Kathedrale Alexander Newski, dem Großfürsten, russischen Nationalhelden und Heiligen der orthodoxen Kirche, der im 13. Jh. auf dem (zugefrorenen) Peipus-See in Südostestland deutsche und dänische Kreuzritter und ihre estnischen Verbündeten schlug. Sehenswert sind die Ikonen im Inneren, interessant ist der Einblick in den orthodoxen Glauben. Das Kirchenschiff ist mit Weihrauch gefüllt, die Gläubigen absolvieren den Gottesdienst stehend und unter vielfachem Bekreuzigen. Eine der insgesamt elf Glocken soll mit einem Gewicht von mehr als 15 t die größte in Estland sein.

Kommentare zu Aleksander nevski katedraal

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben