Heimaey

Landschaftliche Highlights, Heimaey


Heimaey, Island
Informationen zu Heimaey:

Südwestlich von Island liegen die Vestmannaeyjar-Inseln. Die größte und einzig bewohnte ist Heimaey, deren Einwohner vom Fischfang und der Fischverarbeitung leben. Berühmt wurde die Insel, als am 23. Januar 1973 ein neuer Vulkan ausbrach. Aus einer 1,6 km langen Spalte schoss die Lava heraus, ergoss sich über die Häuser und drohte die Hafeneinfahrt zu verschließen. Fünf Monate dauerte der Ausbruch und die Asche begrub ein Drittel aller Gebäude. Heute ist Heimaey wieder eine grüne Stadt, deren Bewohner die Lava als willkommenes Baumaterial nutzen. Die erkalteten Lavamassen an der Hafeneinfahrt bieten zudem einen guten Schutz gegen den Nordostwind. Seit 2005 werden einige verschüttete Häuser freigelegt. Von den Vulkanen Eldfell und Helgafell kann man die ganze Insel bis zur Südküste Islands mit den Gletschern Eyjafjallajökull und Mýrdalsjökull überblicken. Für Freunde der munteren Papageitaucher ist Heimaey ideal - zu Tausenden nisten die Vögel in Erdlöchern an den Hängen der Klippen um den Ort Herjólfsdalur.

Kommentare zu Heimaey

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben