Stresa

Geographical, Stresa


Stresa, Italien
Informationen zu Stresa:

Mondäner gehts nicht. Stresa war und ist das Zentrum des feinen Lebens am Lago Maggiore, hier verläuft die längste Uferpromenade, hier stehen die prachtvollsten Hotels. Schuld an allem Glamour ist die aussichtsreiche Lage zu den Borromäischen Inseln, die vom Hafen aus in zehnminütiger Überfahrt zu erreichen sind. Ab dem 18. Jh. sammelte sich in Stresa der internationale Adel und buhlte um die Gunst, von den Grafen Borromini in ihren Inselpalästen empfangen zu werden. Derweil entstanden am Seeufer elegante Palazzi wie die Villa Pallavicino von 1850, zu der ein großer botanischer Park im englischen Stil mit integriertem Zoo gehört. Ebenfalls sehenswert ist die Villa Ducale (1771), in der Antonio Rosmini, der geistliche Philosoph und Gründer der Caritas, seine letzten Lebensjahre verbrachte. Heute ist hier das Centro Studio Rosmini eingerichtet, mit großer Bibliothek und Museum.

Kommentare zu Stresa

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben