Alte Kirche

Architektonische Highlights, Pellworm

Alte Kirche
Pellworm, Deutschland
Informationen zu Alte Kirche:

Das klingende Highlight und die eigentliche Attraktion dieser Kirche ist die Arp-Schnitger-Orgel – das einzige erhaltene Instrument des berühmten Orgelbauers in Schleswig-Holstein. Bei den regelmäßig stattfindenden Orgelkonzerten können Sie sich vom brillanten Klang der Orgel überzeugen, die 1987–90 komplett restauriert wurde. Die Geschichte der Alten Kirche beginnt im 11. Jh., im Zeitalter der Romanik. Dieser Baustil ist im Chor und seiner Apsis und auch am Kirchenportal noch gut erkennbar. Der Altar hingegen ist spätgotisch, er wurde etwa 1460 geschaffen. Sein aus Eiche geschnitzter Aufsatz stellt sieben Stationen der Leidensgeschichte Jesu dar. Die bronzene Taufe von 1475 stammt aus Buphever auf der Insel Strand, die 1634 bei der Burchardiflut unterging. An der Seeseite der Kirche erhebt sich neben dem Leuchtturm Pellworms zweites Wahrzeichen: die Ruine des alten Kirchturms aus dem 13./14. Jh., der 1611 einstürzte. Bei klarer Sicht kann man das 26 m hohe und immer noch imposante Bauwerk sogar von Föhr und Amrum aus erkennen. Es war nicht nur Glockenturm und Seezeichen, sondern auch Zufluchtsort, so im 15. Jh. für Seeräuber. Heute leben Tauben und Turmfalken in den Mauerlöchern. Zu Füßen des Turms sind auf dem kleinen Friedhof für Heimatlose 40 Unbekannte begraben, die das Meer angespült hat.

Kommentare zu Alte Kirche

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben