Al Balid

Architektonische Highlights, Salala


Salala, Oman
Informationen zu Al Balid:

Nur wenige Meter vom Strand entfernt liegen die Unesco-geschützten Ruinen der antiken Stadt al-Baleed („die Stadt“), die als Vorgängerin des heutigen Salalah gilt und für deren Aufbau man angeblich einst einen Großteil der alten Steine verwendete. Die ersten Menschen siedelten wahrscheinlich bereits um 1000 v. Chr. an dieser Stelle in einer Stadt namens Zafar, aus der sich später die Bezeichnung Dhofar für Omans Südregion ableitete. Rund 2000 Jahre später baute man die große Moschee, deren Grundmauern und 144 Säulensockel von deutschen Archäologen Mitte der 1990er-Jahre freigelegt wurden. Ihre Blütezeit erlebte al-Baleed im 13. und 14. Jh., von der sich auch berühmte Reisende wie Marco Polo und Ibn Battuta schwer beeindruckt zeigten – zumindest beschrieben beide die Schönheit der Stadt und den Wohlstand, den Händler mit Weihrauch und Pferden erwirtschafteten. Das Weihrauchmuseum auf dem Gelände beschäftigt sich nur am Rande mit al-Baleed. Trotz seines Namens liegt der Fokus nicht auf edlen Räucherstoffen, sondern auf der gesamten omanischen Geschichte von Geografie über Seefahrt bis zur heutigen modernen Entwicklung. Zwei kleine Geschäfte verkaufen Weihrauch, Literatur und Souvenirs

Kommentare zu Al Balid

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben