Pramen Labe (Elbquelle)

Landschaftliche Highlights, Spindlermühle


Spindlermühle, Tschechische Republik
Website:
Informationen zu Pramen Labe (Elbquelle):

Das kreisrunde, ausgemauerte Wasserloch in 1386 m Höhe gilt nur als Symbol der Elbquelle, denn der Fluss entspringt aus einer Vielzahl von Quellbächen. Eine Mauer zeigt die farbigen Wappen aller 24 Städte, die die Elbe von der Quelle bis zur Mündung durchfließt. Etwa 2 km unterhalb der Quelle rauscht der Labskývodopád (Elbfall), hier stürzt die junge Elbe etwa 50 m tief in eine Felsschlucht.Vom 12 km südöstlich der Quelle gelegenen Špindlerův Mlýn führt seit 1879 ein blau markierter Wanderweg durch das 8 km lange Tal Labský důl (Elbgrund), eins der längsten im Riesengebirge. Das gesamte Tal, auf dessen kleinen Wiesen seltene Gebirgspflanzen wachsen, steht unter Naturschutz. Der Weg beginnt dort, wo sich Elbe und Weißwasser (Bilé Labe) vereinen, Dívčí lávky (Mädelsteg) heißt diese Stelle, an der die Naturparkverwaltung Riesengebirge eine Informationshütte unterhält. Die ersten 4 km des Weges sind mit einer Promenade vergleichbar, doch dann wird es beschwerlicher. Vor allem vor der 1340 m hoch gelegene nLabská bouda, wenn die Felsen Labská rokle überwunden werden. Was hier geschaffen wurde, gilt mit Recht als ein Meisterstück der Wegebaukunst im Gebirge.

Kommentare zu Pramen Labe (Elbquelle)

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben