Pinkasova synagoga

Architektonische Highlights, Praha

Široká 23
Praha, Tschechische Republik
Telefon: +420 222 749 211
Fax: +420 222 749 300
Website:
E-Mail: office@jewishmuseum.cz
Informationen zu Pinkasova synagoga:

Die künstlerisch wertvollste Synagoge Prags wurde um 1530 von Aaron Meshullam Horowitz erbaut. Der spätgotische Bau wurde im 17. Jh. um den Vorraum und die Frauengalerie erweitert. An den Wänden der Synagoge stehen die Namen der zwischen 1939 und 1945 ermordeten 77.297 Juden aus Böhmen und Mähren - ein erschütterndes Dokument. Eine Ausstellung zeigt Tagebücher, Briefe, Gedichte und Zeichnungen aus dem KZ Theresienstadt.

Lage
Altstadt

Kommentare zu Pinkasova synagoga

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben