Belvedere auf dem Pfingstberg

Architektonische Highlights, Potsdam

Pfingstberg
Potsdam, Deutschland
Telefon: +49 331 20057930
Fax: +49 331 20057939
Website:
E-Mail: info@pfingstberg.de
Informationen zu Belvedere auf dem Pfingstberg:

Herrlich ist die Sicht von den 25 m hohen Türmen. Doch Friedrich Wilhelm IV. schwebte noch Größeres vor: Eine gewaltige Terrassenanlage mit prachtvollem Lustschloss sollte hinab bis zum Neuen Garten reichen. Entstanden sind jedoch nur starke Umfassungsmauern mit Säulengängen sowie eine Doppelturmfront mit einem "römischen" und einem "maurischen" Kabinett. Das Wasserbecken speist die Fontänen des Neuen Gartens. Am Abhang des Pfingstbergs errichtete Karl Friedrich Schinkel sein erstes Bauwerk in Potsdam: einen Pomonatempel genannten Gartenpavillon. Die Gartenanlage zwischen Pfingstberg und Neuem Garten hat Peter Joseph Lenné geplant. Im Sommer werden hier viele Veranstaltungen angeboten, darunter auch die beliebte Reihe "Kultur in der Natur" mit kostenlosen Gartenkonzerten und Kleinkunstveranstaltungen in der Gartenanlage oder auf dem Dach des Pomonatempels an den Wochenenden.

Öffnungszeiten
März / Nov: Sa-So 10-16 Uhr; April bis Mai / Sept bis Okt: tägl. 10-18 Uhr; Juni bis Aug: tägl. 10-20 Uhr
Museen und Ausstellungen auf webmuseen.de

Kommentare zu Belvedere auf dem Pfingstberg

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben