Pitcairn

Landschaftliche Highlights, Pitcairn


Pitcairn, Pitcairn
Informationen zu Pitcairn:

Die Insel selbst ist nur 4,5 km2 klein,und damit nur gut doppelt so groß wie Helgoland, bildet aber mit einigen unbewohnten Atollen eine Landfläche von insgesamt 36 km2. Vielleicht wäre auch die Hauptinsel, die aus einem erloschenen Vulkan entstanden ist, heute noch unbesiedelt, hätten sich nicht gegen Ende des 18. Jhs. die Meuterer der „Bounty“ auf die Suche nach einem Versteck gemacht. Schwer erreichbar ist Pitcairn heute noch. Es gibt keinen Flugplatz, keine Fährverbindung. Lediglich unregelmäßig abfahrende Kreuzfahrt- und Versorgungsschiffe sowie Privatyachten steuern das im östlichen Pazifik gelegene Eiland an. Immerhin soll Anfang des 3. Jahrtausends eine Flugpiste entstehen. Den etwa 50 Einwohnern sieht man ihre Abstammung von den europäischen Meuterern an. Nicht ungewöhnlich sind blaue Augen in einem bronzefarbenen Gesicht, für das wiederum polynesische Vorfahren gesorgt haben. Und echt englisch klingen noch heute die Familiennamen: Adams, Young, Christian, McCoy. In Adamstown, der einzigen Siedlung auf Pitcairn, sind Besucher willkommen. Die Unterbringung und Verpflegung erfolgt privat.

Kommentare zu Pitcairn

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

POIs in der Nähe

Nach oben