Patras

Geographical, Patras


Patras, Griechenland
Informationen zu Patras:

Endlich wieder eine Großstadt, Staus und Parkplatzprobleme – oder doch auf der Umgehungsautobahn drum herum? Wer sich für den Stop-over in Griechenlands drittgrößter Stadt (160 400 Ew.) entscheidet, wird vor allem mit vielen Geschäften und einem intensiven Nightlife belohnt. Parken können Sie am besten am Ufer zwischen Zentrum und Neuem Fährhafen ganz nahe der erst 1973 erbauten Kirche des Schutzheiligen der Stadt, des Apostels Andreas. Er soll in der Stadt gelehrt und hier auch den Märtyrertod erlitten haben. In der Oberstadt ist das römische Odeon die historische Attraktion. Einen schönen Blick auf Stadt und Hafen haben Sie von der Burg aus, die an der Stelle einer antiken Akrópolis errichtet wurde. An der Ausfallstraße Richtung Athen präsentiert das bombastische Archäologische Museum vor allem großflächige römische Mosaiken, wie sie sonst in Griechenland nirgends zu finden sind.

Kommentare zu Patras

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben