Bialystock

Geographical, Bialystock


Bialystock, Polen
Website:
Informationen zu Bialystock:

Knapp 200 km nordöstlich von Warschau liegt Białystok, Hauptstadt der Region Podlachien und Eingangstor zum Białowieża-Nationalpark. Die Stadt hat nicht nur ein Schloss, das „polnische Versailles“ - heute Medizinische Universität, sondern auch die größte orthodoxe Kathedrale des Landes sowie eine üppig grün bepflanzte Oper mit Touristeninfo. Aus Białystok stammt Ludwik Zamenhof (1859-1917), dessen Kunstsprache Esperanto heute weltweit von fast 10 Mio. Menschen gesprochen wird. Von Białystok ist es nicht weit zur Puszcza Białowieża, dem größten Urwald Mitteleuropas. Von seinen 1250 km² befinden sich 270 km² auf polnischer, der Rest auf weißrussischer Seite. Ein Fünftel des polnischen Teils sind Primärwälder, die nie von Menschenhand verändert wurden. Gut 160 Baum- und Strauchund 1000 Pilzarten wachsen hier. Im Urwald leben u. a. rückgezüchtete Tarpan- Wildpferde und Wisente. Den Nationalpark darf man nur in Begleitung eines Fremdenführers betreten. Die Route (auch deutschsprachige Führungen) beginnt und endet im 1 km langen Holzhäuser-Dorf Białowieża mitten im Urwald. Das Białowieża Museum gibt Auskunft über die Fauna und Flora des Urwalds. Im Schaureservat 4 km westlich des Palastparks leben Wisente, Elche, Wölfe und Wildpferde. Im Hotel Żubrówka finden Sie komfortable Zimmer und einen Indoor-Pool mit Spa.

Kommentare zu Bialystock

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

POIs in der Nähe

Nach oben