Brentanohaus

Architektonische Highlights, Oestrich-Winkel

Am Lindenplatz 2
Oestrich-Winkel, Deutschland
Telefon: +49 6723 8854070
Website:
Informationen zu Brentanohaus:

Das lang gestreckte Landgut mit dem zweistöckigen Mansardendach, zum Rhein hin von einem mauerbegrenzten Garten umgeben, wurde 1751 von einer Binger Familie erbaut und geriet 1806 in den Besitz der Frankfurter Familie Brentano. Clemens von Brentano, seine Schwester Bettina und ihr Mann Achim von Arnim verlebten hier ihre Sommer, umgeben von einem illustren Freundeskreis. Im August 1814 war Johann Wolfgang Goethe zu Gast, ein Jahr später nutzte er das Brentano-Haus als Ausgangspunkt einer Wanderung nach Schloss Johannisberg. Auch die Brüder Grimm, Friedrich Carl von Savigny und die Dichterin Karoline von Günderode (bestattet auf dem Winkeler Friedhof) zählten zu den Besuchern. Nahezu unverändert erhalten geblieben sind Stil und Einrichtung einiger Zimmer, die heute bei Führungen gezeigt werden. „Salonkultur im Brentano-Haus“ heißen die um Wein, Musik und Literatur kreisenden Veranstaltungen.

Kommentare zu Brentanohaus

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben