Kabáh

Architektonische Highlights, Kabáh


Kabáh, Mexiko
Informationen zu Kabáh:

An der Puuc-Route (sie umfasst Zeremonialanlagen der Mayas, die im sogenannten Puuc-Stil der klassischen Epoche erbaut wurden) liegt auch Kabáh ca. 100 km südlich von Mérida. Vor allem die Mosaiken aus Kalkstein, die als Dekorationen der Gebäude angebracht wurden, werden in Kabáh bewundert. Das Bauwerk Codz Pop („gerollte Strohmatte“) wurde von den Spaniern Templo de las Máscaras (Tempel der Masken) genannt. Seine 46 m lange und 6 m hohe Fassade zieren 250 Masken des Regengotts Chac sowie eingerollte Strohmatten im Chenes- Stil. Bei einigen der Masken ist die Rüsselnase gut erhalten. Östlich des Codz Pop steht das Teocalli (Haus des Gottes), dessen Wände Säulenreihen schmücken. Im Abschnitt auf der anderen Seite der Straße liegt der Arco de Kabáh (Bogen von Kabáh), ein Kraggewölbe ohne Dekoration, bei dem die 15 km lange Prozessionsstraße (sacbé) nach Uxmal beginnt.

Kommentare zu Kabáh

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben