Museo Archeologico di Pithecusae

Museen, Lacco Ameno

Corso Angelo Rizzoli 210
Lacco Ameno, Italien
Telefon: +39 081 996103
Website:
Informationen zu Museo Archeologico di Pithecusae:

Das Museum entstand Anfang der 1950er-Jahre, nachdem bei Restaurierungsarbeiten unter dem Boden der Santa-Restituta-Kapelle die frühchristliche Krypta mit zahlreichen Gräbern entdeckt wurde. Pfarrer Don Pietro Monti, ein leidenschaftlicher Liebhaber der Archäologie und Anhänger des Ischia-Forschers Giorgio Buchner, sorgte damals nach der erfreulichen Überraschung für die Fortsetzung der Ausgrabungen – ohne öffentliche Hilfe. So kann man heute nicht nur museale Ausstellungsstücke besichtigen, sondern an Ort und Stelle ein Szenarium aus Kultur, Leben und Tod der Ischitaner – von der frühen griechischen Zeit bis zur ersten christlichen Ära – erleben. Eine richtige kleine Siedlung mit Keramikbrennöfen, Werk- und Spielzeugen, Gräberfeldern (mit Bestattungsarten nach phönizischem, punischem und griechisch-römischem Brauch: in Amphoren oder mit überdachten Grabstätten). Unter der Erde führt der Besichtigungsweg unmittelbar an den freigelegten Funden vorbei. Das Museum soll nach Renovierungsarbeiten Anfang 2019 neu eröffnet werden, bei Redaktionsschluss stand der genaue Zeitpunkt noch nicht fest.

Kommentare zu Museo Archeologico di Pithecusae

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben