Cumbre Dorsal

Landschaftliche Highlights, La Esperanza

TF-24
La Esperanza, Spanien
Informationen zu Cumbre Dorsal:

Wie ein Rückgrat trennen die Berge der Cumbre Dorsal beide Küsten, steigen nach Südwesten immer weiter zum Teide auf und enden im Nordosten in den unwegsamen Montañas de Anaga. Nur zwei serpentinenreiche Straßen führen in das 1000 m hohe Gebirge. Durch ein Kaleidoskop von Landschaften geht es bis auf 2300 m Höhe. Westlich der alten Hauptstadt sonnen sich Kakteen und Orangenbäume in der dürren Hochebene, deren Zentrum La Esperanza ist, ein adrettes, verschlafenes Dorf. Oberhalb beginnt der Esperanza-Wald. Dichter Kiefernforst und hoher Eukalyptus kühlen den Boden, Farne finden Schatten, Lorbeer- und Tannenpflanzungen sollen dem jahrhundertelangen Kahlschlag entgegentreten. Oft abrupt ist der Eintritt in den Nebelwald. In 2000 m Höhe ist die Baumgrenze erreicht. Die Felsen sind schroff, kurzstämmige Kiefern, Ginster und niedrige Sträucher trotzen den oft rauen Winden und den großen Temperaturschwankungen. Gezackte Lavagrate, schwarze, bleigraue und rote Aschefelder zeugen von den Vulkanausbrüchen der Jahrmillionen.

Kommentare zu Cumbre Dorsal

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

POIs in der Nähe

Nach oben