Gosho (alter Kaiserpalast)

Touristenattraktionen, Kyoto

Kyotogyoen 3
Kyoto, Japan
Telefon: +81 75-211-1215
Website:
Informationen zu Gosho (alter Kaiserpalast):

Er ist vielleicht nicht die schönste Sehenswürdigkeit, aber weil er für Japaner schwer zugänglich ist, gilt er ihnen als etwas Besonderes. Die Anlage ist 0,1 km² groß, wurde 1331 offizielle Kaiserresidenz und nach mehrfachen Bränden 1855 vollständig rekonstruiert. 1868, mit dem Umzug des Kaisers nach Tokio, verlor sie ihre einstige Funktion. Nirgends sonst in Kyoto wird bis heute so viel Wert auf höfische Form gelegt wie hier. So ist das Südtor nach wie vor dem Tenno vorbehalten, das Osttor der Kaiserin und ihrer Mutter. Bei Staatsgästen legt das Protokoll jeden Fall individuell fest. Präsidenten gehen gemeinsam mit dem Tenno. Bei weiblichen Staatsgästen zieht man sich am liebsten so aus der Affäre, dass sie im Wagen durch das Besuchertor im Westen gefahren werden. Eine Führung (50 Min.) zeigt von den 18 Gebäuden die Shishin-Halle, den „Kleinen Palast“ Ko Gosho, den Hauptpalast Tsune Gosho und den Teichgarten O-ikeniwa. Die Gebäude werden meist nicht betreten. In der Shinsin-den findet die Thronbesteigung statt: Dort steht der Kaiserstuhl unter einem Baldachin mit Phönixfigur, davor zwei Gestelle für die Reichskleinodien. Der Ko Gosho enthält drei kleinere Audienzräume mit Blick auf den Landschaftsgarten. Besichtigung nur mit Genehmigung; wenden Sie sich an das Hofamt. Ausländer erhalten normalerweise sofort und am selben Tag einen Termin. Der Park im Norden des Palastes mit vielen alten Kirschbäumen ist stets geöffnet.

Kommentare zu Gosho (alter Kaiserpalast)

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben