Failaka

Geographical, Failaka


Failaka, Kuwait
Informationen zu Failaka:

Die 25 km östlich von Kuwait City liegende, etwa 12 mal 6 km große Insel ist historisch überaus bedeutend: Man entdeckte hier 4000 Jahre alte Grundmauern einer Dilmun-Siedlung. Schon Alexander der Große nutzte den vermutlich „Ikaros“ genannten griechischen Stützpunkt im 4. Jh. vor Chr. für seine Handelsflotte zwischen Mesopotamien und Indien, und Reste einer Siedlung, eines Tempels und einer Wehranlage sind erhalten. Man vermutet, dass die Seefahrer hier den Teer fanden, mit dem sie ihre Schiffe abdichten konnten. Die im Golfkrieg schwer beschädigte Insel – das Museum mit den griechischen Fundstücken wurde zerstört– diente danach als Truppenstützpunkt und wurde erst 2004 wieder für Besucher geöffnet. In der kleinen Siedlung Qurainiyah lebten bis zum Einmarsch der Iraker Fischer und Bootsbauer, heute ist sie weitgehend verlassen. Am Ende einer kleinen Halbinsel liegt der Schrein Al-Khidr, am Mittwoch und Samstag Wallfahrtsort für kinderlose Frauen aus Kuwait. An diesen beiden Tagen, so der Glaube, ist der Geist des Heiligen in der Nähe, kann sich seine fruchtbringende Kraft auswirken. Das Failaka Heritage Village umfasst das Hotel Ikaros, 44 unterschiedlich große Bungalows, die vermietet werden, ein Museum und einen Reitstall. Die KPTC (Kuwait Public TransportationCompany) betreibt dieFähre „Ikarus Failaka“ ab Ras al-Ardh | Salmiya, Arabian Gulf St. (100 m östlich des Kuwait Sea Club hinter dem Pearl Mamzouk Building) (gelegentlich auch nachmittags, die Zeiten sind täglich unterschiedlich wegen der Gezeiten, ein monatlicher Fahrplan liegt vor.

Kommentare zu Failaka

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

POIs in der Nähe

Nach oben