Toruń

Geographical, Toruń


Toruń, Polen
Informationen zu Toruń:

150 km nordöstl. von Posen liegt Thorn, das historische Altstadtensemble mit seiner originalen mittelalterlichen Anlage. Es zählt zum Unesco-Weltkulturerbe. Die Stadtgründung im 13. Jh. geht auf den Deutschen Ritterorden zurück. Am altstädtischen Markt steht das gotische Rathaus mit seinem 40 m hohen Aussichtsturm, in dem sich das Heimatmuseum befindet. Am Markt steht auch das Haus unterm Stern, dessen barocke Innenräume das Museum für fernöstliche Kunst beherbergen. Alle Besucher zieht es ins Geburtshaus von Nikolaus Kopernikus, wo etliche von dem berühmten Astronomen benutzte Instrumente, dazu Dokumente und Bilder gezeigt werden. Während hier die sachliche Präsentation im Vordergrund steht, wird außerhalb der Museumsmauern die Marke „Kopernikus“ gnadenlos vermarktet: Ob Tasse, Wodka oder Stoffpuppe - auf fast allen Souvenirs Toruńs prangt das Konterfei des Wissenschaftlers. Im Lebkuchenmuseum, das multimedial Polens bekannteste Süßigkeit präsentiert, können Sie sogar Kopernikus-Küchlein backen. Jenseits von Kitsch und Kommerz bleibt die mittelalterliche Architektur: Erhabene gotische Strenge vermittelt der Dom des hl. Johannes des Täufers. Längs der alten Festungsmauern gelangen Sie zur Ordensburg, die 1454 von aufgebrachten Bürgern geplündert und angezündet wurde. Diese wollten die wachsenden Steuern, mit denen die Deutschen Ritter ihre Kriege finanzierten, nicht weiter hinnehmen. Die Aktion war der Auftakt zu einem langen Bürgerkrieg, der mit der Niederlage der Ritter endete - im Thorner Frieden anno 1466 wurde die Stadt und mit ihr weite Teile des Ordensstaats der Oberherrschaft des polnischen Königreich unterstellt. Die Ruinen der Burg bilden heute ein romantisches Open-Air-Ensembleüber dem Fluss. Eine anderes Toruń erleben Sie nördlich der Altstadt: Das Museum für zeitgenössische Kunst CoCa beherbergt Werke von polnischen Künstlern, dazu ein Kino und eine Bühne. In Gegensatz dazu steht das Freilichtmuseum Skansen, das mit seinen reetgedeckten Katen die Welt kujawischer Bauern von anno dazumal aufleben lässt. Stilvoll übernachten und speisen können Sie in einem historischen Speicher, im Hotel Spichrz.

Kommentare zu Toruń

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben