Rab

Geographical, Rab

Srednja Ulica
Rab, Kroatien
Informationen zu Rab:

Die charakteristische Silhouette von Rab mit seinen vier am höchsten Punkt einer Landzunge hintereinander gestaffelten Kirchtürmen ist eins der beliebtesten Fotomotive Kroatiens. Der alte Stadtpark, der Altstadt und Hafen umschließt, wurde im 19. Jh. gepflanzt. Drei Gassen, die Donja (untere), Srednja (mittlere) und Gornja (obere) Ulica durchqueren die noch größtenteils mauerumgürtelte Altstadt von West nach Ost. Die Srednja Ulica, eine lebhafte Einkaufsstraße mit Geschäften, Eisdielen und Cafés, säumen Palazzi aus dem 15./16. Jh. Eine zierliche Renaissanceloggia und der städtische Uhrturm schließen sie ab. Von hier gelangt man auf den großzügigen Platz Trg Municipium Arbe: Das ehemalige römische Forum öffnet sich von Cafés gesäumt zum Hafen. Der romantische Stadtpark Komrcar mit uraltem Baumbestand lädt zu einer Pause im Kühlen. Die Wege mäandern bergauf zum Kastell mit dem eindrucksvollen Christophorus-Turm (12. Jh.). Und hier erwartet einen nun schließlich jener Blick, der Rab berühmt gemacht hat: die vier hintereinander stehenden Kirchtürme. Das erste Gotteshaus an der Gornja Ulica, Sv. Kristofor, im 14. Jh. erbaut, dient heute als Lapidarium. Ein paar Schritte weiter reckt Sv. Ivan Evangelista (11. Jh.) seinen romanischen Campanile 20 m in die Höhe. Sv. Križa (Heiligkreuz) stammt aus dem 13. Jh., wurde im 18. Jh. barockisiert und wird als Konzertsaal für Musikabende genutzt. Gleich darauf folgt Sv. Justina, im 16. Jh. gegründet und mit roséfarbener Zwiebelkappe geschmückt. Neben der Kirche weitet sich die Gasse zu einem hübschen Platz. Eine Treppe führt hinunter zum beliebten Euphemia-Strand. Das nun folgende Gotteshaus, Sv. Andrije, wurde Anfang des 11. Jhs. gebaut und später barockisiert. Der Turm stammt aus dem Jahr 1181. Den Abschluss bildet die im 12. Jh. geweihte ehemalige Kathedrale. Ihre Fassade dekorieren Streifen aus zweifarbigem Stein. Der hohe Glockenturm gilt als eines der schönsten romanischen Bauwerke an der Ostadria. Beim Bummel durch die drei Gassen und ihre steilen Querverbindungen ist der besondere Charme dieser Stadt mit ihren Kellerkneipen, begrünten Innenhöfen, Tordurchgängen und Läden allgegenwärtig.

Kommentare zu Rab

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben