Christians Kirke

Architektonische Highlights, København

Strandgade
København, Dänemark
Website:
Informationen zu Christians Kirke:

Sie wollte eine eigene Kirche in Christianshavn - die deutsche Gemeinde. Als ständiger Bittsteller in der Erlöserkirche fühlten sich die tysker klein und verachtet. König Frederik V. entsprach der Bitte, gab den Baugrund und weihte sie 1759 unter dem Namen Frederiks Tyske Kirke (Friedrichs Deutsche Kirche). Die Baukosten finanzierte man über eine Lotterie. Auffällig und vergleichbar mit einem Theater ist die dreistöckige Logenreihe. Diese Logen waren ausschließlich den wohlhabenden Gemeindemitgliedern vorbehalten. Der Altar aus norwegischem Marmor sowie die Kanzel und Orgel aus marmoriertem Holz wurden, wie in reformierten Kirchen üblich, übereinander gebaut. Im 19. Jh. verkleinerte sich die deutsche Gemeinde in Christianshavn, die Kirche wurde zu einer dänischen Gemeindekirche umdeklariert. Von nun an hieß sie Christians Kirke.

Kommentare zu Christians Kirke

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben