Festung Königstein

Museen, Königstein

Am Königstein
Königstein, Deutschland
Telefon: +49 35021 64607
Website:
E-Mail: info@festung-koenigstein.de
Informationen zu Festung Königstein:

"Auf dem Stein des Königs" unterschrieb der Böhmen-König Wenzel I. 1241 die Oberlausitzer Grenzurkunde. Nach einer Episode als Kloster begann 1563 der Ausbau der mittelalterlichen Burg zur Landesfestung der Wettiner. In unruhigen Zeiten bot der nie eingenommene Königstein den sächsischen Herrschern samt Staatsschatz Zuflucht. Außerdem diente die Anlage als Kriegsgefangenenlager und Staatsgefängnis. Berühmte Insassen waren Johann Friedrich Böttger, Michail Bakunin und August Bebel. Als Gäste weilten Zar Peter I., Friedrich Wilhelm I. und Napoleon auf der Festung. Seit 1955 ist der Königstein ein militärhistorisches Freilichtmuseum. Unbedingt empfehlenswert: ein Rundgang entlang der 2,2 km langen Brustwehr mit Friedrichsburg, Hungerturm und phantastischen Ausblicken. Außerdem sehenswert: Garnisonskirche und Altes Zeughaus, Georgen- und Magdalenenburg sowie der älteste erhaltene deutsche Kasernenbau, die Alte Kaserne von 1589/90.

Gastronomie
Diverse
Öffnungszeiten
April bis Okt: tägl. 9-18 Uhr; Nov bis März: tägl. 9-17 Uhr
Museen und Ausstellungen auf webmuseen.de

Kommentare zu Festung Königstein

Kommentar hinzufügen

Nach oben