Saint-Pierre

Geographical, Saint-Pierre


Saint-Pierre, Martinique
Informationen zu Saint-Pierre:

Das Unheil brach am 8. Mai 1902 über die Stadt herein. Die Bewohner von St-Pierre hatten das warnende Grummeln des Mont Pelée in den vergangenen Tagen einfach ignoriert, ebenso die Flucht aller Tiere. Und plötzlich verwandelte der Vulkan die Hauptstadt Martiniques mit einem glühenden Ascheregen innerhalb von drei Minuten in ein karibisches Pompeji. Von den Einwohnern soll nur einer den Ausbruch überlebt haben – eingeschlossen in einer Zelle wegen Trunkenheit. Das kleine Dorf, das heute den Namen St-Pierre trägt, steht ander Stelle der untergegangenen Stadt. Einzelne Gebäudereste können besichtigt werden, u. a. die lebensrettende Gefängniszelle. Das Museum informiertüber den Hergang der Katastrophe.

Kommentare zu Saint-Pierre

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben