Kiedrich

Geographical, Kiedrich


Kiedrich, Deutschland
Telefon: +49 6123 90500
Website:
Informationen zu Kiedrich:

Im Schatten des übermächtigen Weinklosters Eberbach wuchs im Dorf Kiedrich seit dem Mittelalter die Rebenkultur, wurde Weinbau bald zur Grundlage für das Wohlergehen seiner Einwohner. Unter dem Namen Kiedricher Gräfenberg wurden die Weine bereits zu einer Zeit gehandelt, in der Lagenbezeichnungen noch nicht üblich waren. Auch war der Ort zeitweise sogar Residenz der Landesherren. In die hoch über dem Dorf thronende Burg Scharfenstein kehrten 100 Jahre lang immer wieder die Mainzer Erzbischöfe ein, die die Erzeugnisse der umliegenden Weinkeller nicht verachteten. Die gotische Valentinuskirche verkörpert mittelalterlichen Reichtum und nimmt Besucher mit ihrer Ausstrahlung gefangen. Im Sommer vergeht keine Woche, in der in Kiedrich nicht geheiratet wird, obwohl die Ortschaft nur 4000 Ew. hat. Brautpaare erhalten eine Urkunde vom „Weinberg der Ehe“ und damit symbolisch einen Rebstock (und pro Jahr eine Flasche Wein). Das gotische Weindorf besitzt neben zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten stimmungsvolle Restaurants und Straußwirtschaften. Historische Bauwerke und Adelshöfe wie Schloss Groenesteyn prägen das Ortsbild. Weithin sichtbar thront die Burgruine Scharfenstein in den Weinbergen, neben der Valentinuskirche Wahrzeichen des Orts.

Kommentare zu Kiedrich

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben