Banys del Fòrum

Touristenattraktionen, Barcelona

Plaça del Fòrum 1
Barcelona, Spanien
Telefon: +34 932 25 92 20
Website:
Informationen zu Banys del Fòrum:

Die Erneuerung anlässlich der Olympischen Spiele von 1992 bescherte der Stadt auch attraktive Badestrände. Sie ziehen sich von der Barceloneta aus nach Norden hin - bis zum Olympiadorf (Vila Olímpica) mit seinem modernen Yachthafen. Am kilometerlangen Sandstrand kann man nicht nur baden, die gesamte Strecke lässt sich auch auf einer palmenbestandenen Promenade ablaufen und lädt mit ihren Bänken und Bars zu jeder Jahreszeit zum Flanieren und Relaxen ein. Von der Barceloneta aus sieht man das futuristische, 2006 eingeweihte Gebäude der Gaswerke, entworfen von Stararchitekt Enric Miralles (1955-2000) und Benedetta Tagliabue. Von Frank O. Gehry stammt eine faszinierende Großskulptur - ein fast 50 m langer Fisch aus Bronze, dessen Aussehen sich je nach Sonneneinfall ändert. Die Skulptur steht am Strand vor den "Zwillingstürmen" des Olympiadorfes: dem Luxushotel Arts und einem preisgekrönten Bürohaus. Während es an diesem Strandabschnitt von Restaurants, Buden und Bars wimmelt, wird es nach Norden hin etwas ruhiger. In lauen Sommernächten locken hübsche Strandkneipen Barcelonas Nachtschwärmer (v.a. am Wochenende) mit Partys, Livemusik, DJs und Drinks auf ihre Liegestühle oder Chaiselongues mit Meeresblick. An der Diagonale zwischen der Plaça de les Glòries und dem Gelände des Forums (Diagonal Mar) wachsen imposante Büro- und Hoteltürme in den mediterranen Himmel, gebaut von Stararchitekten wie David Chipperfield oder Dominique Perrault. Die Torre Agbar krönt die postmoderne Skyline des Küstenstreifens. Auf dem Gelände des Forums haben sich die Schweizer Architekten Jacques Herzog & Pierre de Meuron verewigt mit dem knallblauen und mehrfach preisgekrönten Auditorium und Ausstellungsgebäude Edifici Fòrum. Zusammen mit der Kongresshalle gegenüber bildet das Ensemble eines der größten Kongress- und Veranstaltungszentren Europas. Ein anderer baulicher Blickfang ist der 110 m hohe, avantgardistische Wolkenkratzer Torre Diagonal Zero Zero (Torre Telefónica) direkt am Forumsgelände, der vom katalanischen Architekten Enric Massip-Bosch im Auftrag der spanischen Telefongesellschaft entworfen wurde.

Gastronomie
Diverse
Lage
Meer

Kommentare zu Banys del Fòrum

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben