Praia

Geographical, Praia


Praia, Kap Verde
Informationen zu Praia:

Die Hauptstadt Kap Verdes liegt im Südosten Santiagos. Die 130000-Einwohner-Stadt löste 1731 das 15 km entfernte Cidade Velha als Regierungssitz ab, denn sie besaß einen entscheidenden Vorteil: ein 40 m hohes Plateau, das gegen Piraten leicht zu verteidigen war. Von da an ging es mit der Stadt und ihrer Einwohnerzahl stetig bergauf. Zwar machten ihr im Lauf von 400 Jahren mehrmals andere Städte die politische und wirtschaftliche Vorreiterrolle streitig, doch heute ist Praia als Hauptstadt fest etabliert. Besonders stark ist die Konkurrenz mit Mindelo. Der Hafenort auf São Vicente konnte sich in den 150 Jahren seines Bestehens eine starke wirtschaftliche und kulturelle Position erobern, für Praia sind es eher politische und kommerzielle Vorteile, die zum Zug kommen. In Sachen Lebensstil, Kunst und Kultur ist Praia inzwischen ton angebend. Immer noch bildet das Plateau das Zentrum der Stadt. Früher war das 300x500 m große Areal ein Wohngebiet, heute belegen vorwiegend Geschäfte und Büros die Räume der pastellbunten Kolonialhäuser. Für Touristen liegt hier nach wie vor der interessanteste Teil der Stadt. Entdecken Sie die historischen Gebäude und den Gemüsemarkt an der breiten Hauptstraße Avenida Amílcar Cabral, den Hauptplatz Praça de Albuquerque mit der Kirche Nossa Senhora da Graça, wo Sie sich den sonntäglichen Gottesdienst nicht entgehen lassen sollten, und dem Rathaus. Hier befindet sich auch der Palácio da Cultura, der mit Kunstausstellungen und anderen kulturellen Veranstaltungen zeigt, wie vielfältig die kreolische Kultur ist. In den um liegenden kleinen Gassen können Sie bei einer der vielen Händlerinnen köstliche Minibananen oder süße Papayas kaufen. Das 1997 gegründete Museu zeigt in der Fußgängerzone seine Schätze. Historische Alltagsgegenstände und Schautafeln erzählen vom einstigen Leben auf verschiedenen Inseln. Im Stadtteil Várzea findet Montag bis Samstag der turbulente Gebrauchswarenmarkt sucupira statt. An unzähligen Buden türmen sich Berge von Schuhen neben dem neusten Elektronikspielzeug aus China. Daneben schaukeln Bikinis in allen Regenbogenfarben, am nächsten Stand flattern T-Shirts, Fußballtrikots und Stoffe mit farbenfrohen afrikanischen Mustern fröhlich neben glitzernden Ballkleidern im Wind ... Und flinke Finger flechten (auch europäische) Haare zu kleinen Zöpfchen. Das Nobelviertel Prainha erstreckt sich in westlicher Richtung auf einer Halbinsel. Hier liegen stattliche Diplomatenvillen und Privatanwesen in gepflegten Parks und bilden die Kulisse für elegante Hotels mit Panoramablick auf die Strände Prainha und Quebra Canela.

Kommentare zu Praia

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben