Sprengisandur

Landschaftliche Highlights, Mývatn


Mývatn, Island
Informationen zu Sprengisandur:

Islands größte Steinwüste erstreckt sich vom Gletscher Hofsjökull bis zum Gletscher Tungnafellsjökull und in Nord-Süd-Richtung über 70 km. Ihr heutiger Name wird erst seit dem 18. Jh. benutzt. Im Mittelalter hieß sie einfach Sandur. Der heutige erste Teil des Namens leitet sich vom Verb "sprengja" (abhetzen) ab. Sprengisandur war nicht nur wegen seiner Sandstürme und Wegelagerer gefürchtet, sondern weil die einzelnen Weidegebiete weiter als einen Tagesritt auseinander lagen. Entsprechend versuchte jeder Reiter, diese doch noch bis zum Abend zu erreichen und ritt so manches Pferd zuschanden.

Kommentare zu Sprengisandur

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

POIs in der Nähe

Nach oben