Reykjavík

Geographical, Reykjavík


Reykjavík, Island
Telefon: +354 411 6040
Website:
E-Mail: info@visitReykjavík.is
Informationen zu Reykjavík:

Reykjavík ist eine moderne, dynamische, ständig wachsende Stadt. Den wohl besten Blick auf Reykjavík und seine Umgebung hat man vom Turm der Kirche Hallgrímskirkja oder vom Wasserspeicher "Perlan" auf die bunten Häuser in der Innenstadt, die Villenviertel mit ihren Gärten, den Inlandsflughafen und die neuen Wohnblocks: Urbanität, umgeben vom Meer und begrenzt vom Berg Esja. 1786 erhielt Reykjavík zusammen mit vier weiteren isländischen Orten das Stadtrecht. Damals lebten nur 170 Menschen in dem Dorf, heute wohnen über 50% der Bevölkerung im Großraum Reykjavík, zu dem auch die Städte Kópavogur und Hafnarfjörður gehören. Begonnen hat diese stetige Entwicklung mit dem Ausbau der Fischindustrie zu Beginn des 20. Jh., denn Reykjavík verfügt über einen günstig gelegenen Hafen. Nach 1940 begannen dann die englischen und amerikanischen Besatzer, die Infrastruktur auszubauen und schufen damit Arbeitsplätze. Reykjavík ist eine junge Stadt, was sich nicht nur an der Architektur zeigt - nur wenige Gebäude stammen aus dem 19. Jh. -, sondern auch an den Menschen. Hier befinden sich die Universität und zahlreiche Schulen. Kinder und Jugendliche beleben Straßen und Plätze. Besonders im Sommer, wenn jeder versucht, so viel Sonne wie möglich zu tanken, sind die Straßencafés und die Rasenflächen der Parks bevölkert. Reykjavík ist nicht nur das wirtschaftliche und politische Zentrum des Landes, sondern auch das kulturelle. 2011 ernannte die Unesco Reykjavík als fünfte Stadt zur "City of Literature". Zahlreiche Galerien, die oft den jungen und noch nicht so bekannten Künstlern Gelegenheit bieten, ihre Werke auszustellen, findet man in kleinen Seitenstraßen und die Designerläden mit ihren ungewöhnlichen Angeboten oder die lebendige Café- und Barszene ermöglichen immer wieder neue Entdeckungen in Reykjavík.

Kommentare zu Reykjavík

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben