Þingvellir

Landschaftliche Highlights, Selfoss


Selfoss, Island
Telefon: +354 552 1730
Website:
E-Mail: thingvellir@thingvellir.is
Informationen zu Þingvellir:

Þingvellir (übersetzt "Versammlungsebenen") ist im Selbstverständnis der Isländer der bedeutendste Ort des Landes, der schon 1928 Nationalpark wurde und seit 2004 zum Unesco-Welterbe gehört. Hier fanden alle historisch wichtigen Ereignisse statt: von der Ausrufung des Freistaats 930 bis zur Gründung der Republik Island 1944. Für die Wahl dieses Orts als Versammlungsplatz des "Alþingi" (Parlament) sprachen die große Fläche, die gute Erreichbarkeit für die meisten Siedler sowie das Vorhandensein von Wasser und Weiden für die Pferde. Einmal im Jahr trafen sich für 14 Tage alle "Goden" (Stammesoberhäupter) und ihre freien Bauern, um Gesetze zu hören, Urteile zu fällen und politische Entscheidungen zu treffen. Vom Aussichtspunkt, an dem sich ein Informationszentrum befindet, hat man einen guten Überblick über die Landschaft mit Islands größtem See, dem Þingvallavatn (85 km2), den ihn umgebenden Bergen und der Schlucht Almannagjá, durch die ein Weg führt. Vom Felsen Lögberg aus trug der Sprecher die Gesetze vor, in dessen Nähe liegen alte Hinrichtungsplätze. Nördlich der Almannagjá befindet sich der Wasserfall Öxarárfoss, der - vermutlich im 10. Jh. - künstlich geschaffen wurde, damit das Wasser des Öxará in die Ebene abfließen konnte. Þingvellir ist auch in geologischer Hinsicht bedeutsam: Das Gebiet bildet die Fortsetzung des mittelatlantischen Rückens, wo die eurasische und die amerikanische Kontinentalplatte auseinanderdriften, was deutlich an den Schluchten Almannagjá und Hrafnagjá zu erkennen ist, die von Nordosten nach Südwesten verlaufen. Messungen haben ergeben, dass sich Þingvellir jährlich um 8 mm senkt und um den gleichen Wert ausdehnt. Tauchern bietet sich hier ein ganz besonderes Erlebnis: Sie können bis zu 15 m tief in die Spalte Silfra zwischen den beiden Kontinentalplatten eintauchen.

Besondere Merkmale
UNESCO Weltkulturerbe

Kommentare zu Þingvellir

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben